Logo

Die Woche der Wochen!

Die Woche der Wochen!

Unsere Hauptfasnachtswoche begann bereits am Mittwochabend, wo wir am Kafikränzli im Ochsen das musikalische „Verdauerli“ vor dem Dessert sein durften.

Am Schmutzigen Donnerstag ging es bereits früh los. Um 10.00 Uhr liefen wir an einem Kinderumzug in St. Gallen mit und gaben anschliessend ein kleines Platzkonzert vor der Primarschule. Nach einer kurzen Mittagspause starteten wir um 14.00 Uhr bereits wieder mit dem Kinderumzug in Berneck. Anschliessend gaben wir kleine Ständchen im Altersheim,  bei der Metzgerei Küttel und zwischen der Post und der Alpha Rheintal Bank in Berneck. Danach stärkten wir uns im Restaurant Maienhalde mit einem leckeren Abendessen, bevor es am späteren Abend weiter in den Eichberg ging. Um 21.30 Uhr rockten wir die bereits fast volle Halle. Der Schmutzige Donnerstag endete in ausgelassener Stimmung.

Viel Zeit zum Ausschlafen blieb uns allerdings nicht. Denn am Freitagmorgen begannen die Aufbau- und Dekorationsarbeiten für den von uns organisierten Karneval zu Bernang, welcher am Freitag Abend stattfand. Alle halfen tüchtig mit und so waren wir pünktlich bereit für unsere Gastguggen und Gäste. Das Fest begann mit einem Umzug aller Guggen der Neugass entlang zum Rathaus, worauf wir unser Platzkonzert gaben. Die Gastguggen machten sich danach auf, um in den diversen Festlokalitäten für Stimmung zu sorgen, was ihnen definitiv gelang!  Auch die zahlreich erschienenen Gäste waren in Festlaune und so nahm der „Abend“ erst am frühen Morgen sein Ende.

Am Samstagmorgen standen dann zuerst die Aufräumarbeiten des Karneval zu Bernang an. Weil alle tatkräftig mitgeholfen haben waren wir bereits am Mittag fertig und alle wurden mit einem Mittagessen im Restaurant Brauerei belohnt. Danach wurden wir wieder geschminkt um am frühen Nachmittag im Rheinpark in St. Margrethen zu spielen. Anschliessend gab es auf dem Heimweg einen Zvieri beim ehemaligen Guggesuuser Bruno Kaufmann. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter in die evangelische Kirche in Berneck, wo wir am Fasnachtsgottesdienst mitwirken durften. Wie jedes Jahr ist dieser Auftritt ein besonderes Erlebnis, man hört ja nicht jeden Tag Guggenmusik in der Kirche. Nach dem Gottesdienst und einer kleinen Zwischenverpflegung machten wir uns bereits auf den Weg ins erste der sechs Restaurants in Berneck, in welchen die Schnitzelbank stattfand. In jedem Restaurant gaben wir unsere Lieder zum Besten und sorgten für super Stimmung. Um ca. 23.00 Uhr ertönten die letzen Klänge der Guggesuuser und wir hatten „Feierabend“.

Am Sonntag standen alle wieder „mehr oder weniger“ bereit für den grossen Umzug in Altstätten. Doch vorher füllten wir unsere Mägen mit leckerem Dürüm, Döner & Co. bei Röbi’s Grill in Altstätten, welcher speziell für uns seine Türen öffnete. Danach konnte es losgehen. Wie immer war der Umzug sehr gut besucht. Vor dem verdienten Abendessen im Restaurant il Portico gaben wir noch ein spontanes Ständchen vor der Castello-Bar in Altstätten.

Fasnachtsmontag: Der letze Umzug und das letze Mal Schminken für dieses Jahr! Mit Wehmut machten wir uns am Montag auf den Weg nach Flums an den Fasnachtsumzug. Allerdings gab es da ein kleines Problem. Das OK der Flumers Fasnacht hat uns nicht am Montag sondern am Donnerstag zuvor eingeteilt, weshalb wir nicht am Umzug teilnehmen konnten. Nach einigen Telefonaten konnten wir doch noch an einem Umzug in Bad Ragaz teilnehmen. Wir wurden sehr herzlich und mit offenen Armen empfangen und hatten schlussendlich einen super Umzug mit anschliessendem Monsterkonzert und Bühnenauftritt. So ging unser letzter richtiger Fasnachtstag doch noch gut aus.

Unser letzter Auftritt fand aber erst am Dienstagabend statt. Nachdem wir uns im Restaurant Brauerei zu einem Spaghettiplausch getroffen haben und die Fasnacht revue passieren liessen sowie den Oscar für den „Fasnachtsdümmsten“ verteilten, beendeten wir die diesjährige Saison mit einem Platzkonzert auf dem Rathausplatz in Berneck. Von 23.40 Uhr bis um Punkt 24:00 Uhr spielten wir mit voller Freude zum letzen Mal. Die Zuschauer aber auch vor allem die Guggesuuser selber genossen den Auftritt unheimlich. Nach dem letzten Ton waren wir aber doch ein wenig betrübt, dass die Fasnacht nun schon vorbei ist!

Alles in Allem war die Fasnacht 2017 einfach super!! Es hat allen riesigen Spass gemacht und wir gehen mit schönen Erinnerungen in unsere „Frühlings-Sommerpause“.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Zuschauern, Fans, Helfern, Gastguggen und nicht zuletzt unseren Mitgliedern. Ihr seid einfach Spitze und macht jede Saison für uns zur Sensation.

Vielen vielen Dank, wir sehen uns am 11.11.2017 wieder!

Verfolge uns auf Facebook